EIN SPIEL DAUERT 96 MINUTEN!

Am Samstag den 18.02. 2017 machten wir „Kevin & ich“ und sechs weitere Mitglieder von Erfordia Bavaria e.V. uns auf dem Weg nach Berlin zum Bundesligaspiel Hertha BSC Berlin – FC Bayern München. Nach Ankunft in Berlin machten wir einen Zwischenstopp am Alexanderplatz in einem Pub.

Danach ging es mit der S-Bahn weiter zum Olympiastadion. Starke Polizeipräsenz rund um das Stadion nach dem Terroranschlag von Berlin und den Ausschreitungen von Dortmund waren die ersten Eindrücke vor dem Spiel.

Im eisig kalten Olympiastadion nahm Carlo Ancelotti einige Umstellungen vor,  nach der Galavorstellung unter der Woche gegen Arsenal London. Robert Lewandowski saß zunächst auf der Ersatzbank, sein Höhepunkt sollte aber noch im späteren Spielverlauf folgen. Hertha BSC, die Ambitionen auf die internationalen Plätze haben, machten von Beginn an Druck. In der 21. Spielminute sorgte Vedad Ibišević für die 1:0 Führung der Herthaner vor 74.000 Zuschauern, was auch den Halbzeitstand bedeutete. Ohne Veränderungen ging es in Halbzeit 2. Auch in der zweiten Hälfte gab es nur wenig Höhepunkte unserer Bayern. In der 75. Spielminute wurde endlich unser Goalgetter Robert Lewandowski eingewechselt, der dann letztendlich in der 6. Minute der Nachspielzeit das verdiente und viel umjubelte 1:1 erzielte!

Eine große Stärke von Bayern München im Jahr 2017 alles zu geben bis zur letzten Sekunde, was sich inzwischen bereits mehrfach auszahlte. Wir feierten das Unentschieden wie einen Sieg bei fantastischer Atmosphäre. Berlin war mal wieder eine Reise wert! 
IMMER WEITER!!!      

Rot Weiße Grüße
Kevin & Ronny