Ablehnung der Torlinien-Technik

Nun wurde sie also abgelehnt die Torlinientechnik. Wie nicht anders zu erwarten führt dies natürlich zu intensiven Diskussionen. Vor allem die Befürworter dieser Technik sind enttäuscht. Doch wo fängt man im Fußball an, wo hört man auf?

Sicherlich gab es ein paar Fehlentscheidungen, wo die Schiedsrichterentscheidung bei entsprechender Torlinien-Technik anders ausgefallen wären.Aber man denke nur an die vielen gegebenen oder nicht gegebenen Elfmeter und Freistöße. An Verwarnungen, die eigentlich keine waren, übersehene Fouls, Handspiele, die eigentlich eine Verwarnung gerechtfertigt hätten. Ja, und von Abseitsentscheidungen ganz zu schweigen. Wie viele Situationen wurden abgepfiffen, weil es angeblich Abseits war, wie viele Tore hätten wegen Abseits nicht anerkannt werden dürfen?

Wenn schon Video-Technik, dann müsste man ernsthaft überlegen, auch diese Dinge zu berücksichtigen.Aber andererseits lebt ja gerade Fußball und dessen Umfeld von Emotionen. Was wäre denn los, wenn es keine strittigen Entscheidungen mehr gäbe, irgendwie wäre es – auch wenn es um viel Geld geht – auch langweilig.

Andreas Stricker, den 17.03.2014