Tolle Arbeit des Fanclubs

Lieber Fan-Club Vorstand, liebe Mitglieder,

ich bin nun seit knapp einem Jahr Mitglied im Fanclub Erfordia Bavaria e.V. und möchte an dieser Stelle mal ein großes Kompliment an den Fanclub richten, vor allem an diejenigen, die sich mit vollem Eifer für diesen einsetzen.

Da ich in Berlin wohne, war es mir leider noch nicht möglich in Kontakt mit den meisten anderen Mitgliedern zu treten oder an einem der vielen Events teilzunehmen, sei es das jährliche Grillfest oder an einer der tollen sozialen Aktionen. Allerdings hatte ich ein tolles Erlebnis bei der Auswärtsfahrt nach Stuttgart, organisiert vom Fanclubverbund Thüringen. Glücklicherweise konnte ich noch eine Karte bekommen und neben dem tollen Auswärtsspiel gegen den VFB Stuttgart am 07.02., endlich mal den Andreas und seinen Sohn Daniel kennenlernen. Der Austausch hat mir unglaublich gut gefallen. Vor allem, weil wir als Fanclub so super soziale Aktionen organisieren, sei es der Blutspende Tag oder die Spendensammelaktion für das Kinder Hospiz in Tambach-Dietharz. Aus eigener Erfahrung weiß ich, da ich auch im karitativen Bereich ehrenamtlich arbeite, welche Arbeit es macht solche Aktionen zu planen und durchzuführen. Angefangen von der Kontaktaufnahme hin zum eigentlichen Tag des Events. Und das alles organisiert von uns, einem Fußballfanclub. Von solchen würde man es eigentlich von außen nicht denken, dass Fußballfans diesen karitativen Geist in ihre Arbeit mit aufnehmen. Daher einfach mal ein großes Kompliment an all diejenigen, die sich dafür einsetzen. Das kenne ich so von anderen Fußball Fanclubs (bin noch in einem Berliner FCB Fanclub) überhaupt nicht. Bei einer der nächsten Aktionen werde ich versuchen auch einmal dabei zu sein.

Das Ganze hat zum einen natürlich einen löblichen sozialen Charakter, zum anderen macht dies auch Eindruck beim FC Bayern. Erneut wurden unsere Aktionen im FC Bayern Magazin abgedruckt. Das heißt, wir sind auf dem Radar des FC Bayern! Kann man nur hoffen, dass wir dadurch auch das ein oder andere Mal mehr berücksichtigt werden, wenn es um die Verteilung von Karten für Spiele geht. Zum anderen hilft man natürlich mit diesen wohltätigen Aktionen einfach auch der Stadt Erfurt und dem Land Thüringen.

Ich kann nur sagen „WEITER SO“ und hoffe, dass sich viele Mitglieder vor Ort für die tollen Aktionen, welche bestimmt weiterhin folgen, einsetzen und einfach mitmachen.

Alles Gute aus Berlin
Benedikt
22.02.2015