Erfordia Bavaria „on tour“ diesmal zum Spiel unseres FCB gegen Hoffenheim am 31.01.2016

Am 31.01.2016 machten wir uns mit 50 Teilnehmern wieder einmal auf den Weg zur „Allianz Arena“ in München auf. Auch diesmal wieder zu einem besonderen Spiel, nämlich dem 500. Fußballspiel (nicht nur des FCB) in der „Allianz Arena“. An dieser Stelle möchte ich mich als 1. Vorsitzender nochmals ausdrücklich bei der Firma Steinbrück, hier insbesondere bei Herrn Stefan Seelig  (unser Ansprechpartner – war diesmal als Gast mit dabei) bedanken, dass die Fahrten immer so reibungslos und SUPER klappen. Ein besonderer Dank geht an unseren „Stammbusfahrer“ den Andreas.

In Thüringen sind wir bei einigermaßen guten Wetter gestartet umso näher wir uns der „Allianz Arena“ näherten, umso schlechter wurde – leider – das Wetter. In München schüttete es phasenweise in Strömen. Aber in der „Allianz Arena“ sitzt man ja doch gut geschützt und ein richtiger Fußballfan lässt sich auch von schlechten Wetter nicht abhalten. Vorher haben wir uns jedoch bei Mc Donalds an der Abfahrt Greding (hat inzwischen auch schon Tradition) ausreichend gestärkt.

Umso näher wir auch der „Allianz-Arena“ kamen, umso mehr stieg die Aufregung gerade bei den Mitfahrern, welche uns zum ersten Mal begleiteten. Aber auch für die regelmäßigen Besucher ist es immer wieder ein besonderes Ereignis bei den Spielen unseres FC Bayern München live dabei sein zu können. Gerade deshalb weil es eben auch immer schwieriger wird an Karten ran zukommen.

Zum Spiel selber möchte ich an dieser Stelle nicht viel schreiben, denn das kann auf diversen Fachinternetseiten nachgelesen werden. Persönlich fand ich das Beste an diesem Spiel, das „wir“ 2:0 durch Tore „unseres“ Stürmers „Lewa“ gewonnen haben. Das Spiel als solches war leider nicht so interessant, da haben wir schon packendere Spiele in der „Allianz Arena“ erlebt. Einige anwesende Fans interessierten sich deshalb mehr für das parallel laufende Spiel der Deutschen Handballnationalmannschaft gegen Spanien. Auch in der Arena wurden regelmäßig die Zwischenstände der Handballer bekanntgeben. Manche (nicht von unserem Fanclub) schauten dies auch live auf ihren Smartphone (siehe Bildergalerie) an, sie waren mehr gebannt von diesem Spiel als vom Spiel unseres FC Bayern München. Letztendlich haben „wir“ gewonnen und die deutschen Handballer wurden Europameister. Sportlerherz, was willst du mehr.

Als der Gewinn der Europameisterschaft stattfand (hatte sich in diesem Moment auch ohne Durchsage bzw. Anzeige herumgesprochen), setzten laute „Deutschland-Rufe“ ein.

Die Rückfahrt verlief sehr ruhig und wurde nur durch zwei Pausen (eine bei „Burger King“) unterbrochen. Aufgrund meines vorherigen Geburtstages gab es noch „Hochprozentiges“ und für die Kids aber nicht nur die (denn Haribo macht Kinder froh – und Erwachsene ebenso) eine große Haribo-Dose aus der man sich bedienen konnte. Lag es daran oder an anderen Dingen, diese Rückfahrt war eine der ruhigsten überhaupt.

Gegen ca. 1.40 Uhr erreichten wir Haarhausen und ca. 2 Uhr dann Erfurt ehe die letzten von uns noch nach Gotha gebracht wurden.

Die nächste Fahrt steht auch schon fest und zwar zum Spiel unseres FC Bayern München gegen Borussia Mönchengladbach (voraussichtlich am 30.04.2016).

Da ja Bilder oft mehr sagen als viele Worte lohnt sich auch ein Blick in unsere Bildergalerie.

Andreas Stricker
1. Vorsitzender